vom 15. Juli 2015

Mit dem Minister auf dem Fahrrad im Wahlkreis unterwegs

Landtagsabgeordneter und Minister am 11. Juni auf Radtour im Wahlkreis

Ich hatte den Minister eingeladen und er kam. Am Donnerstag, dem 11. Juni 2015, besuchte ich mit Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz, Userin und Wesenberg. Wir trafen uns am Imbiß Useriner Mühle zu einem Arbeitsgespräch mit der Bürgermeisterin der Feldberger Seenlandschaft, Frau Constance Lindheimer.

Treffen am Imbiß Useriner Mühle


Da die weiteren Termine im und am Müritz-Nationalpark stattfanden, stiegen wir dann aufs Fahrrad.An der Zwenzower Schleuse trafen wir uns mit den Bürgermeistern von Userin (Axel Malonek) und Wesenberg (Helmut Hamp) und mit Mitarbeitern des STALU. Bei den Gesprächen ging es um die weitere personelle Sicherung des Schleusenbetriebes.

An der Zwenzower Schleuse



Anschließend besichtigten wir das Windbruchgebiet, das ein Sturm im Juni 2014 im Nationalpark bei Zwenzow hinterlassen hatte. Vor einem Jahr waren viel diskutierte Veränderungen an der Radwegeführung in diesem Bereich angedacht worden. Wir besprachen mit einer Vertreterin des Nationalparkamtes die jetzige Situation. Von Zwenzow aus fuhren wir mit dem Rad nach Wesenberg zur Kanumühle.


Hier hatten wir uns mit dem Leiter des Wasser- und Schifffahrtsamtes Eberswalde, Herrn Peter Münch, und der Inhaberin der Kanumühle, Frau Peggy Sarodnik, verabredet. Im Fokus der Gesprächsrunde standen die touristischen Wasserstraßen der Region mit ihren Schleusen.

v.l.: Andreas Butzki, Till Backhaus, Peggy Sarodnik, Marion Zinke, Helmut Hamp, Peter Münch, Axel Malonek