vom 21. November 2017

Vergleichbares Abitur bedeutet bessere Chancen für Schüler aus MV

Die Ankündigung der Bildungsministerin, ein Leistungsfachmodell in der gymnasialen Oberstufe einzuführen, stößt auf positive Resonanz in der SPD-Landtagsfraktion.

Der bildungspolitische Sprecher Andreas Butzki erklärt:

„Auf mehreren Ebenen haben wir Bildungspolitiker uns in den vergangenen Jahren dafür eingesetzt, ein bundesweit vergleichbares Abitur zu organisieren. Auf diesem Weg sind wir nun einen weiteren wichtigen Schritt vorangekommen. Besonders freue ich mich darüber, dass das System der Leistungs- und Grundkurse im breiten Konsens mit den Verbänden eingeführt wird. Dass uns das neue System rund 3 Mio. Euro jährlich zusätzlich kosten wird, ist angesichts der verbesserten Chancen unserer Schüler im Vergleich mit anderen Bundesländern kein zu hoher Preis.“

Hintergrund: Laut Ankündigung des Bildungsministeriums soll die neue Regelung zum Schuljahr 2019/20 in Kraft treten. 2021 werden zum ersten Mal Abiturprüfungen nach dem neuen Modell abgelegt.